F.S. Blumm

N17 

Anne Laplantine & F.S.Blumm
Fa

out: 16.01.2008

Anne Laplantine & F.S.Blumm: Fa

play/pause
skip

 

 

played

loaded

container

volume down
volume bar
volume up
     
 

Buy at   ANOST

Fa

Anne Laplantine zog von Paris nach Hamburg und 2003 von Hamburg nach Berlin. Dort traf sie sehr schnell auf F.S Blumm und die beiden entdeckten ihre musikalische Geschwisterliebe, ihre Vorlieben für das Experiment..
Es entwickelte sich eine intensive Freundschaft und die beiden tauchten durch die Tage, zu der Musik von Burt Bacharach und 'The Shaggs'. Danach folgten wenige, hitzige Wochen einer konzentrierten künstlerischen Zusammenarbeit: F.S.Blumm packte in seiner Abstellkammer (u.a.) die Staubsauger-Orgel aus, machte alle Aufnahmen und gab sie Anne Laplantine. Anne Laplantine kroch in ihren Bildschirm pflückte alles wieder auseinenader und setze die einzelnen Noten in ihrem digitalen Setzkasten neu zusammen. So entstand ein Mosaik aus schillernden Perlen und staubigen Partikeln, welches uns mitunter daran erinnern will, dass sich irgendwo im Ohr auch der Gleichgewichtssinn befindet.
Dann verlor sich das Projekt in den Wirren der Zeit: Laplantine startete diverse andere Projekte mit u.a. momus, semuin und vanishing breed...
F.S.Blumm griff auf sein musikalisches Quell-Material zurück und formte daraus die 'zweite meer' (morr-music 053). Sollten also Teile des Albums "FA" mitunter wie Re-Mixe von Blumms Musik erscheinen so sind es in Wahrheit Pre-Mixe. Am Ende entdeckte der leidenschaftliche Musik-Liebhaber Markus Acher ein Stück von Anne Laplantine & F.S.Blumm auf der 'Childish Music' Kompilation (staubgold 60), kontaktierte die Künstler und die öffneten die Schatztruhe.
Inzwischen wohnt Anne Laplantine wieder in Paris und spielt dort in der Hauptsache das chinesische Brettspiel 'Go'. F.S.Blumm wohnt noch immer in Berlin und veröffentlicht seine Musik auf morr-music.

morr music elsewhere: